Malerdorf-Pokal 2012 - Homepage des CGC Blau-Gelb Grötzingen

Cobigolf-Club Blau-Gelb Grötzingen
Direkt zum Seiteninhalt

Malerdorf-Pokal 2012

Archiv > Nachrichtenarchiv

Malerdorf-Pokal 2012

Nachdem die Trainingstage am Freitag und Samstag nahezu ins Wasser gefallen waren, fand das diesjährige Turnier um den Malerdorf-Pokal im Karlsruher Stadtteil Grötzingen bei teils sonnigem oder leicht bewölktem Himmel, aber  niederschlagsfreiem Wetter statt. Ein für dieses Turnier ungewohnt großes Teilnehmerfeld fand den Weg nach Grötzingen. 59 Teilnehmer aus 16 Vereinen kämpften um die Pokale in acht Kategorien. Das große Teilnehmerfeld hatten die Veranstalter sicherlich auch dem am nächsten Wochenende in Rheinstetten und Grötzingen stattfindenden Aufstiegsturnier zur Regionalliga Süd zu verdanken.

Dabei ging es einige Male ausgesprochen spannend zu.

Bei den Herren musste sogar in einem Stechen der Sieger ermittelt werden, der schließlich Michael Zahner vom KGC Bad Urach hieß. Michael besiegte den Schriesheimer Nils Glaser (beide 105 Schläge). Dritter wurde Manuel Fugazza (Ilvesheim/106) vor Marco Pottietz (Sulzfeld/108) und Marcel Heger, der mit diesem Turnier wieder beim CGC Grötzingen eingestiegen ist. Marcel benötigte 109 Schläge. Ralf Schmidt-Hess und Timo Glaser vom gastgebenden Verein belegten mit 113 Schlägen die Ränge sechs und sieben.

Bei den Damen gewann Claudia Unterleitner (CGC Zillertal Bad Wörishofen/120) vor Beatriz Grüßinger von den Minigolffreunden Rheinstetten (124).

Siegfried Pitz vom CGC Grötzingen entschied das Turnier bei den Senioren 1 für sich. Er benötigte für die vier Runden 102 Schläge. Bertold Großmann und Jürgen Summ (beide MGC Sulzfeld) mussten sich knapp geschlagen geben. Bertold benötigte 104, Jürgen 105 Schläge. Robert Hauska (Grötzingen) belegte mit 125 Schlägen den 12. Rang.

In der Seniorinnen 1-Kategorie gewann Isolde Erhard vom BGC Rheinau-Freistett das Turnier mit vier Schlägen Vorsprung (119) vor Erika Wiesmiller (Kupferdächle Krumbach/123). Dritte wurde Judith Brandt vom CGC Rauschenberg (131).

Die drei Senioren der Alters-Kategorie 2 (ab 58 Jahren) des CGC Grötzingen belegten auch die ersten drei Plätze: Klaus Mildenberger (112) und damit nur einen Schlag vor Wolfgang Schlenstedt und Peter Hartmann, der 118 Schläge benötigte. Bei den Seniorinnen 2 war nur Helga Haug aus Sulzfeld am Start. Sie spielte 142 Schläge.

Jeremy Reinhardt vom 1. Essener CGC Blau-Gold war in der Schülerklasse überlegen. Allerdings haben seine beiden Mitspieler aus Rauschenberg auch noch wenig Turniererfahrung. Jeremy benötigte 132 Schläge, Michael Siebert 162 und Juri Kosin 180 Schläge.

Siegreich war die 1. Mannschaft des Gastgebers (mit Ralf Schmidt-Hess, Siegfried Pitz, Wolfgang Schlenstedt und Timo Glaser). Mit 441 Schlägen bezwangen sie die Mannschaften vom MGC Sulzfeld (454) und MC Ilvesheim (458). Die zweite Mannschaft des CGC Grötzingen belegte in der Besetzung Klaus Mildenberger, Robert Hauska, Peter Hartmann und Marcel Heger Platz 4 mit 464 Schlägen.

Die beste Einzelrunde mit 23 Schlägen spielten Siegfried Pitz, Bertold Großmann, Michael Zahner und  Manuel Fugazza.

Insgesamt gesehen ein schönes Turnier, die Organisation und die Verpflegung passten, der Spaß und die Gespräche drum herum kamen nicht zu kurz und unter der Leitung von Oberschiedsrichter Reinhold Wiegelmann gab es keine besonderen Vorkommnisse.

Juli 2012


Heinz Spiekermann

   


900-6004
Zurück zum Seiteninhalt